Je stärker unser Alltag von Technisierung, Digitalisierung oder künstlicher Intelligenz geprägt ist, desto mehr sehnen sich die Menschen auf der anderen Seite nach Empathie, Wertschätzung, Kommunikation, Austausch und Miteinander. Der Mensch braucht als soziales Wesen die Interaktion mit anderen, um sich weiterentwickeln zu können. Das gilt auch für die Interaktion zwischen Führungskraft und Mitarbeiter. Vorgesetzte geraten häufig in Konflikte zwischen den Vorgaben des Unternehmens, die an der Erreichung von Ergebnisse, der Bewältigung einer immer größer werdenden Komplexität und eines raschen Tempos orientiert sind und der Empathie gegenüber den Mitarbeitern, die gerade in diesem Umfeld erforderlich ist. Wie lässt sich dieses Führungsdilemma auflösen?

Mehr dazu erfahren Sie im gesamten Artikel, der in der Ausgabe 01/2020 Personal Manager erschienen ist.

Wie wertschätzende Mitarbeiterkommunikation gelingt

By |2020-01-16T09:39:48+01:00Januar 16th, 2020|Aktuelles|Kommentare deaktiviert für Wie wertschätzende Mitarbeiterkommunikation gelingt